Pluspunkt Ernährung

Eine ausgewogene Ernährung und ausreichende Bewegung ist die Basis für gesundes Leben.

 

Vorgaben:

  • Thema Ernährungserziehung in das Konzept aufnehmen
  • Fortbildung der Erzieherinnen zur ausgewogenen Kinderernährung
  • durch das Essensangebot kann ein bedeutender Beitrag zu einer kindgerechten ausgewogenen Ernährung geleistet werden
  • geeignete Räume und Materialien zur Zubereitung von ausgewogenen Mahlzeiten und der Beschäftigung mit dem Thema Ernährung sind vorhanden
  • Elternveranstaltungen 2 Mal im Jahr zum Thema Bewegung und Ernährung
  • einmal wöchentlich ein ausgewogenes Frühstück
  • es gibt feste Ernährungsregeln zu Süßigkeiten, ect.
  • Thema Bewegung und Ernährung werden spielerisch in den Alltag integriert
  • im Kitajahr gibt es mindestens 2 Angebote zur Förderung der sinnlichen Wahrnehmung (Geschmacks- und Bewegungsparcour)
  • besondere Ereignisse und Ausflüge ergänzen das Thema Ernährung

Unsere Umsetzung:

  • Kim Spiele integriert in päd. Themen und in die Wahrnehmungswochen
  • AID Ernährungspyramide zum kennen lernen der Lebensmittelgruppen und richtigen Mengen
  • praktische Angebote und Kleingruppen zur Erweiterung der Kenntnisse über gesund und ungesund
  • jahreszeitlich bezogene hauswirtschaftliche Angebote
  • z.B. Äpfel ernten im Herbst, Apfelmus kochen, Apfelkuchen backen
  • Hoch-Beet bepflanzen und ernten, daraus Gerichte zubereiten
  • während der Mahlzeiten -> Austausch über ausgewogenes Essverhalten
  • kindgerechte Bücher und Materialien zum Thema Ernährung
  • fest im Jahr integriert: Projekt "Zahnthema"
  • ausgewogenes Frühstück einmal in der Woche am Obsttag
  • gemeinsames Frühstück einmal im Monat mit Produkten der Saison
  • erlernen von Tischsitten und Esskultur
  • Ausflüge z.B. Bauernhof
  • Die Erzieherinnen besuchen regelmäßig Fortbildungen zum Thema "Ernährungsbildung im Kleinkindalter"

 

Elternangebote:

  • Elternabende oder Eltern- / Kindaktivitäten mit einer Ernährungsberaterin
  • Materialien zum Thema Ernährung, die im "Buchausleih" zur Verfügung stehen
  • Gespräche mit den Erzieherinnen zum Thema "kindgerechte Ernährung"

 

Aktivitäten im Alltag

Da Ernährungsaktivitäten in jedes Thema jahreszeitlich eingeplant werden können, wird keine Terminierung festgelegt. Das Thema Ernährung ist ein wichtiger und selbstverständlicher Bestandteil im päd. Alltag. Jede Gruppe plant ihre eigenen Aktivitäten.

 

Was uns wichtig ist:

Wir möchten den Kindern und Eltern die Möglichkeiten einer ausgewogenen und vielseitigen Ernährung aufzeigen. Die Kinder sollen neue, unterschiedliche Lebensmittel kennen lernen und auch ausprobieren. Uns ist wichtig, dass die Kinder in einer angenehmen Atmosphäre essen können, Tischsitten erlernen, mit Besteck essen lernen sowie Hygiene beim Essen und im Umgang mit Lebensmittel erlernen und Neues probieren.

  • Zum Frühstück gehören keine Süßigkeiten.

Ernährung in der KiTa

Auf den Spuren des Deutschen Roten Kreuz

Auf den Spuren des Deutschen Roten Kreuz

Helfen können nicht nur die Großen.

"Wenn man ein großer Helfer sein will, braucht man nur ein großes Herz."

Unter dem Motto "Wir sind das DRK und zusammen sind wir stark." starten die angehenden Schulkinder im letzten Kindergartenjahr mit dem Projekt: "Auf den Spuren des Deutschen Roten Kreuz".

Sie erhalten Besuch von Henry, der unbedingt Kinder eines DRK Kindergartens kennen lernen möchte, weil sein Onkel Heinrich Rettungssanitäter beim Deutschen Roten Kreuz ist.

Wenn Henry mal groß ist möchte er auch Rettungssanitäter beim Deutschen Roten Kreuz werden und dafür braucht er bloß ein großes Helferherz - hat sein Onkel Heinrich gesagt.

Gemeinsam mit Henry gehen die Kinder auf Entdeckungsreise.. Dabei erfahren sie viel über das Deutsche Rote Kreuz und die Rot Kreuz - Gemeinschaften weltweit. u.a.

 

  • Helfen - was ist das eigentlich?
  • Können wir Kinder auch helfen und wie?
  • Was ist das Deutsche Rote Kreuz?
  • Idee und Gründer

 

 

  • Ehrenamtliche Helfer
  • Aufgaben des DRK (Sanitätsdienst, Blutspendedienst, Suchdienste, Katastrophenschutz bei Flut oder Erdbeben, Erste Hilfe Ausbildung, Krankenpflege, Arbeit mit Senioren und Menschen mit Behinderung .......)

Dazu gehören verschiedene Aktivitäten z.B. die Besichtigung eines Rettungswagen, den unsere ehrenamtlichen DRK Rettungssanitäter auf ihren Einsätzen brauchen. Außerdem lernen sie andere Helferberufe kennen. So bekommen sie Besuch vom DLRG und "erleben mit ihnen einen Tag als Rettungsschwimmer". Den Abschluss bildet ein Besuch bei der Feuerwehr, wo die Kinder viele spannende Einblicke erhalten.

nach oben
Diese Webseite verwendet Cookies, um eine optimale Benutzerfreundlichkeit zu ermöglichen. Mit der Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen
Einverstanden